Vom Stall zur Theke – ein Ideenwettbewerb für Studierende der Architektur

Im Sommersemester 2019 lobte die Stiftung LV Münster gemeinsam mit dem Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e. V. (KTBL) einen Ideenwettbewerb für Studierende der Architektur aus. Die Wettbewerbsaufgabe mit dem Titel "Vom Stall zur Theke – Tierwohl bis zum Ende gedacht" umfasst den Entwurf eines Mastschweinestalls für 500 Tiere sowie eines Schlachthauses mit Direktvermarktung.

Der 1. Preis ging an Katharina Münch (TU Darmstadt), der 2. Preis an Jakob Köppel und Benedikt Stoib (TU München) und der 3. Preis an Jessica Vetter und Pepe Fritz (Universität Stuttgart). Anerkennungen erhielten Sophia Richwien und Verena Klotzner (TU München) sowie Matthias Delueg und Christoph Ammer (TU München). Zudem gab es lobende Erwähnungen für die Arbeiten von Mengyue Feng und Guisong Zhang (TU Braunschweig) und Xiarong Yu (TU Darmstadt). Insgesamt wurde eine Preissumme von 6.500 Euro vergeben.

Die hohe Qualität der Arbeiten und die Relevanz des Themas zeigt sich auch am Interesse des Aedes Architekturforums in Berlin. Dort werden die Pläne und Modelle der Preisträger in einer sehenswerten Ausstellung vom 18. Januar bis 5. März 2020 präsentiert.

Weitere Informationen:
 Homepage der Stiftung LV Münster
 Vorstellung der Projekte in kurzen Filmen (YouTube)

Anlass des Wettbewerbs

Die Diskussion um angemessene Bedingungen für die Haltung von Tieren kann nicht an der Stalltür aufhören. Während die Stallhaltung auf unterschiedlichen Ebenen in der Öffentlichkeit diskutiert wird, bleibt die Schlachtung von Tieren dagegen weitgehend ausgeblendet und entzieht sich fast vollständig der Wahrnehmung.

Workshop in Münster

Vom 20. bis 22. Mai 2019 veranstalteten wir in Münster einen Workshop, bei dem die Studierenden die Gelegenheit hatten, das Grundstück zu besichtigen und den Stand ihrer Entwürfe mit Praktikern zu diskutieren. Dafür konnten wir 12 Landwirte mit ganz unterschiedlichem Hintergrund gewinnen, die sich auf ihren Betrieben mit innovativen Ideen zur Tierhaltung und Vermarktung beschäftigen. Wir danken allen Teilnehmern, besonders den Studierenden und den Landwirten, für die fruchtbare und engagierte Diskussion.

Die Landwirte

Martin Bütfering, Ennigerloh; Philipp Fay, Pohlheim; Simon Groth, Willstätt; Johannes Hofmann, Blaufelden; Stephan Körner, Friedberg in Bayern; Markus Lehmenkühler, Geseke; Gabriele Mörixmann, Melle; Peer Sachteleben, Osnabrück; Christoph Selhorst, Ascheberg; Albert Trimborn, Lohmar; Nikolas Weber, Essen;
Steffen Weilepp, Roldisleben

Die Wettbewerbsteilnehmer

Die Teilnehmer des Wettbewerbs waren rund 50 Studierende der Architekturlehrstühle der TU Braunschweig (Institut für Entwerfen und Gebäudelehre, Prof. Almut Grüntuch-Ernst, Brigitte Kochta, Elizaveta Mosina), der TU Darmstadt ( Fachgebiet Entwerfen und Baukonstruktion, Prof. Felix Waechter, Eun-A Pauly, Hanna Dettner), der TU München (Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren, Prof. Florian Nagler, Stefan Bannert, Mauritz Lüps) und der Uni Stuttgart (Institut für Baukonstruktion und Entwerfen, Prof. Peter Cheret, Johannes Sack, Maren Pettenpohl). Im Rahmen von Semesterentwürfen setzten sich die Studierenden mit den vielfältigen Aspekten zu einer tiergerechten Haltung, schonenden Schlachtung mit geringen Transportwegen und regionalen Vermarktung auseinander.

Die Jury

Fachpreisrichter:
Birgitte Fink, Landschaftsarchitektin, Tølløse, Dänemark
Rudolf Finsterwalder, Finsterwalder Architekten, Stephanskirchen
Miriam Mlecek, ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory, Berlin
Matthias Weber, archequipe, Essen (Juryvorsitz)

Sachpreisrichter:
Hermann Bimberg, Stiftung LV Münster
Prof. Dr. Eberhard Hartung, KTBL e. V., Darmstadt
Eckhard Uhlenberg, Stiftung LV Münster


Termine

30.04.2019Webinar mit Einführung in das Thema (Die Zugangsdaten erhalten die Wettbewerbsteilnehmer über die betreuenden Lehrstühle.)
20.05.2019Workshop in Münster mit diversen Referaten zum Thema des Wettbewerbs
21.05.2019Besichtigung des Planungsgrundstücks in Münster
Diskussion der studentischen Entwürfe mit Praktikern
22.05.2019Abschlussdiskussion
30.09.2019Abgabe der Wettbewerbsarbeiten
15.10.-16.10.2019Preisgerichtssitzung
15.01.2020Preisverleihung und Präsentation der Gewinnerentwürfe (Pläne und Modelle) im Aedes Architekturforum, Berlin
17.01.-05.03.2020Ausstellung des des Wettbewerbs im Aedes Architekturforum, Berlin

Neuerscheinungen