2021 | UBA und KTBL

Ammoniakemissionen in der Landwirtschaft mindern. Gute Fachliche Praxis

Gerät zur Gülleausbringung auf dem Feld an Traktor angehängt

Ammoniakemissionen zu mindern, ist ein wichtiges Ziel zur Luftreinhaltung. Der Landwirtschaft kommt hierbei eine zentrale Bedeutung zu. Daher haben Umweltbundesamt (UBA) und KTBL gemeinsam Empfehlungen für die gute fachliche Praxis zur Ammoniakminderung veröffentlicht. Die Schrift "Ammoniakemissionen in der Landwirtschaft mindern. Gute Fachliche Praxis" ersetzt das gleichnamige 2003 erschienene Heft von KTBL, UBA und aid infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V. (aid).

Für die Neuauflage haben das UBA und das KTBL im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit rund 20 Expertinnen und Experten zusammengerufen: Gemeinsam wurde bewertet, welche Maßnahmen in der Fütterung, der Tierhaltung, der Lagerung und Ausbringung von Wirtschaftsdüngern sowie der Ausbringung synthetischer Düngemittel und der Biogaserzeugung einen nachweisbaren Minderungseffekt haben und anwendbar sind. Die 60-seitige Schrift kann kostenfrei bei UBA und KTBL heruntergeladen werden.

Grundlagen der Empfehlungen sind die Leitlinien der Genfer Luftreinhaltekonvention, des sogenannten Framework Code for Good Agricultural Practice for Reducing Ammonia Emissions. Darüber hinaus sind Anforderungen, die sich aus der europäischen Richtlinie über Industrieemissionen ergeben in den Schlussfolgerungen zu den besten verfügbaren Techniken festgehalten.


Artikel als PDF downloaden

Neuerscheinungen