‹ Zurück zur Liste

Emissionen der Tierhaltung

Treibhausgase, Umweltbewertung, Stand der Technik
Erscheinungsjahr 2011
412 Seiten · Schrift
In diesem Tagungsband stellen nationale und internationale Referenten in 24 Aufsätzen und zahlreichen wissenschaftlichen Posterbeiträgen die neuesten Erkenntnisse zu den Klimagasen Methan und Lachgas, der Umweltbewertung tierischer Erzeugung und dem Stand der Technik in der Tierhaltung vor. Seit der Unterzeichnung des Kyoto-Protokolls ist die Minderung von Emissionen aus der Tierhaltung ist ein wichtiger Bestandteil der nationalen und der internationalen Luftreinhaltepolitik. Im Themenblock „Treibhausgasemissionen der Tierhaltung“ erläutern die Referenten die Emissionsquellen aus den Bereichen der Tierhaltung und mögliche Reduktionspotenziale. Darüber hinaus werden Ergebnisse und Lösungsansätze zu Methanbildung bei Wiederkäuern, Einfluss von Fütterung und Haltung sowie von Lagerung und pflanzenbaulicher Nutzung der Wirtschaftsdünger diskutiert. Steigende Anforderungen an die Umweltverträglichkeit der Nahrungsmittelerzeugung seitens der Öffentlichkeit und der Politik gewinnt für die Tierhaltung zunehmend an Bedeutung. Bewertungsansätze für relevante Umweltwirkungen im komplexen System der tierischen Erzeugung werden im Themenblock „Umweltbewertung tierischer Erzeugung“ vorgestellt. In Beispielen aus verschiedenen europäischen Ländern lassen sich die Umweltwirkungen der Erzeugung von Milch, Eiern und Fleisch von Rind, Schwein und Hühnern anhand von aktuellen Ökobilanzen abbilden. Im Themenblock „Stand der Technik der Tierhaltung" wird der Stand der Revision des Merkblattes zur „Besten verfügbaren Technik (BVT)" in der Intensivtierhaltung von Schweinen und Geflügel vorgestellt. Ein anschließender Überblick über die Kosten von Minderungsmaßnahmen für Ammoniakemissionen zeigt, dass effiziente und kostengünstige Maßnahmen verfügbar sind.

Erhältlich als
Book
Gedruckte Version
Bestell-Nummer: 11491 · ISBN 978-3-941583-59-7

Preis 25,00 € Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeiten Inland: 2 bis 10 Tage, Ausland: 10 bis 20 Tage Kundeninformation
Emissionen der Tierhaltung