Janßen, H.; Schorling, E.

Planung von Kartoffellagerhäusern

ersetzt Arbeitsblatt 1100
Erscheinungsjahr 2005
4 Seiten · Arbeitsblatt
Leseprobe:Geeignete Lagerräume erhalten die Einlagerungsqualität der Kartoffeln bei geringen Verlusten über einen Zeitraum von bis zu 10 Monaten. Dazu muss der Lagerraum eine entsprechende Baukonstruktion aufweisen, die eine frostfreie und von der Witterung unabhängige Temperaturgestaltung erlaubt.Darüber hinaus geben die dort gelagerten Kartoffelknollen ständig Wärme, Wasser und Kohlendioxid an die umgebende Luft ab, so dass ein regelmäßiger Luftaustausch erforderlich ist. Dieser Austausch sollte durch ein Belüftungssystem erfolgen, das gezielt die geeigneten Außenluftzustände nutzt. Die Belüftungszeiten sollten durch den Einsatz einer automatischen Regelung möglichst gering gehalten werden, um erhöhte Wasserverluste der Knollen durch die vergleichsweise dünne Schale zu vermeiden.Gleichzeitig ist eine für Mikroorganismen verfügbare Oberflächenfeuchtigkeitund die damit verbundene Ausbreitung von Krankheiten durch den Einsatz der Belüftung aber unbedingt zu verhindern. Darüber hinaus muss der Lagerraum dunkel gehalten werden, um eine Anreicherung von Glykoalkaloiden im Knollengewebe zu vermeiden.
 
Erhältlich als
E-Book
Gedruckte Version
Bestell-Nummer: 24265

Preis 3.00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeiten Inland: 2 bis 10 Tage, Ausland: 10 bis 20 Tage  Kundeninformation
 
In den Warenkorb