Neuweltkameliden – Nutzung

Lamas und Alpakas zeichnen sich durch mannigfaltige Nutzungsmöglichkeiten aus: den Verkauf von Zucht- und Hobbytieren, von Fasern, Fell, Leder und Fleisch, das Tragen von Lasten sowie die Landschaftspflege. Eine reine Hobbyhaltung sowie der Einsatz in der Physiotherapie des Menschen kommen ebenfalls vor. Doch den meisten Betrieben dient der Zucht- und Hobbytierverkauf als Haupteinnahmequelle, während der Markt für andere Produkte und Dienstleistungen sich erst in der Entwicklung befindet. Die Vermarktung der Tiere erfolgt üblicherweise ab Hof; Auktionen – auch via Internet – sind in Deutschland eher die Ausnahme.

Die wirtschaftliche Kalkulation der Haltung von Neuweltkameliden ist schwierig. Die zu erzielenden Erlöse hängen im Wesentlichen von Produkten ab, die keiner festen Notierung unterliegen. Die Kosten können in relativer Annäherung an andere Tierarten angenommen werden. Dabei ist allerdings zu beachten, dass Nebenerwerbs- und Hobbybetriebe überwiegen. Entsprechend dominieren bei der Errichtung von Stallungen bzw. Unterständen Altgebäudelösungen; bei Neubauten sind aufgrund der kleinen Betriebsgrößen die Fixkosten überproportional hoch.

Shop

45. Tagung Angewandte Ethologie bei Nutztieren der DVG