Investitionsbedarf für Stallanlagen für die Schaf- und Ziegenhaltung

Die Nachfrage nach Milchprodukten aus der Schaf- und Ziegenhaltung zeigt ein stetiges Wachstum. Um die Nachfrage nach heimischen Produkten decken zu können, ist es notwendig, die Produktion deutlich auszudehnen. Da allerdings die Anzahl der schaf- und ziegenhaltenden Betriebe stark zurückgeht, kann der Nachfrageüberhang nur durch eine Aufstockung der Bestände ausgeglichen werden. Häufig reichen die vorhandenen Stallanlagen dazu nicht aus, sodass sich für viele Betriebsleiter die Frage nach einem möglichst kostengünstigen Neubau stellt.

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft hat den Investitionsbedarfs für Schaf- und Ziegenställe für die Milchproduktion ermittelt. Dazu wurde eine standardisierte Modellplanung entwickelt, um einen objektiven Vergleich durchführen zu können. Weitere Informationen können im nachfolgenden Artikel von Johannes Zahner und Jochen Simon nachgelesen werden.

Shop

45. Tagung Angewandte Ethologie bei Nutztieren der DVG