Landwirtschaftliche Fasanenhaltung

Für die Fasanenhaltung bietet der Markt interessante Perspektiven: Der Bedarf an Fasanen ist größer als das einheimische Angebot. Zudem sind Fasane aus der Voliere im Gegensatz zu denen aus der Wildbahn in gleichbleibender Qualität und werden zum Teil auch außerhalb der Jagdsaison angeboten. Von Vorteil ist der Direktabsatz an Privathaushalte, Restaurants und Feinkostgeschäfte. Ein Teil der Fasanenküken wird ausgewildert.

Im folgenden Fachartikel von Dr. Manfred Golze und Romi Wehlitz können Sie die wichtigsten Stationen in der Haltung von Fasanen – von der Brut bis zur Schlachtung – nachlesen.

Shop

45. Tagung Angewandte Ethologie bei Nutztieren der DVG