Investitionsbedarf für Pferdeställe

Wen Sie in die Pensionspferdehaltung einsteigen möchten und im eigenen Gebäudebestand nicht über Flächen zum Umbau verfügen, müssen Sie für den Neubau pro Stallplatz mit einem Investitionsbedarf von 10 000 bis 14 000 Euro kalkulieren. Dies zeigt das Ergebnis einer Studie, die die Niedersächsische Landgesellschaft in Hannover (NLG) im Auftrag des KTBL erarbeitet hat. Die Spanne ergibt sich aus den unterschiedlichen Anforderungen der gewählten Haltungsverfahren, wobei im Wesentlichen zwischen Einzel- und Gruppenhaltung unterschieden wird.

Gruppenhaltungen sind nicht per se billiger oder teurer. Platzangebot und Technisierungsgrad haben einen wesentlichen Einfluss auf die Investitionssumme. Die Anzahl der Tierplätze bedingen einen größeren Einfluss auf die Investitionssumme je Tierplatz, dies ist bedingt durch die Verteilung der Kosten der Nabenräume auf mehr oder weniger Tierplätze. Beispielweise sinkt die Investitionssumme je Tierplatz bei einer Paddockboxenhaltung von 13 097 €/TP auf 13 330 €/TP im gleichen Stall aber mit 28 Stallplätzen.

Weitere Details, auch zu der Frage der Investitionssummen für Gruppenställe finden Sie im folgenden Artikel von Barbara Meyer.

Shop

Planen und kalkulieren - mit Online-Anwendung

Online-Anwendungen

Baukost -Investitionsbedarf und Jahreskosten landwirtschaftlicher Betriebsgebäude

Investitionen zu Gebäudemodellen aus allen wichtigen Produktionsrichtungen. Die vorgegebenen Werte können zum Teil individuell angepasst werden: von der Preisänderung einzelner Bauteile bis zu den Jahreskosten. Auf einen Blick erhalten Sie Bauzeichnung, Baubeschreibung und Planungskennzahlen.