Organische Handelsdünger im Ökologischen Landbau – Stand des Wissens und Forschungsbedarf

In viehhaltenden Systemen liegen meist ausgewogene Stoffbilanzen aufgrund der geringen Nährstoffexporte über Tierprodukte vor; in viehlosen Ackerbaubetrieben gibt es teilweise erhebliche Defizite in der Nährstoffbilanz und in viehlosen Betrieben mit intensivem Anbau an Sonderkulturen treten häufig hohe Bilanzüberschüsse auf. Um Stoffgleichgewichte herzustellen, wurden beim KTBL-Fachgespräch zum Thema „Organische Handelsdünger im Ökologischen Landbau – Stand des Wissens und Forschungsbedarf“ am 23. Oktober 2014 in Fulda verschiedene Ansätze zur Optimierung der derzeitigen Anbaupraxis diskutiert wie der Einsatz organischer Handelsdüngemittel und die Möglichkeiten der P-Recyclingdüngemittel im Ökologischen Landbau.

Shop

Charakterisierung und Empfehlungen für die Praxis